Der Kreuzbund

Sucht-Selbsthilfegruppen wenden sich an Menschen,

  • die ein Suchtproblem haben oder suchtgefährdet sind,
  • die ihren Suchtmittelkonsum reduzieren oder einstellen wollen,
  • die durch die Sucht eines Familienmitglieds belastet sind,
  • die nach Wegen suchen, die Hürden des Alltags zu überwinden und wieder Spaß am Leben zu finden.

WIE FUNKTIONIERT SUCHT-SELBSTHILFE

Die Selbsthilfegruppen des Kreuzbundes

    

In den rund 1.400 Selbsthilfegruppen des Kreuzbundes treffen sich wöchentlich ca. 20.000 Menschen. Auch Sie finden in einer Kreuzbund-Gruppe Anschluss, Unterstützung und verbindliche Beziehungen. Sie können jederzeit eine Gruppe besuchen.

Zu jedem Gruppentreffen sind neue Angehörige und Suchtkranke herzlich willkommen. Sie bestimmen selbst, was und wie viel Sie von sich erzählen. Die Gruppentreffen sind vertraulich und kostenlos. Darüber hinaus erleben sie Spaß und Freude in der Gemeinschaft.

1400

Selbsthilfegruppen

20000

Menschen

Ok, aber Wie beginne ich?

Wir wissen, wie schwer der Schritt zum ersten Besuch einer Selbsthilfegruppe ist.

Bist Du dir nicht sicher, ob die Selbsthilfegruppe das richtige Angebot ist? Eine erfahrene Kontaktperson der Gruppe stellt Dir im einem persönlichen Gespräch oder am Telefon gern die Arbeitsweise der Gruppe vor. So kannst Du Fragen diskret in einem Vorgespräch klären.

Wir freuen uns auf Deinen Anruf und/oder einen Gruppenbesuch.

Wann beginne ich?

Ab 40, vielleicht 50 oder 60? Oder wenn ich in Rente bin und die 65 überschritten hat? Oder fange ich an mit der Abstinenz, wenn ich zu den ältesten Alten, also 80 plus gehöre? Man ist nie zu jnug oder zu alt um aufzuhören. Wir im Kreuzbund meinen: „Man oder frau ist so jung wie man oder frau sich fühlt“. Ein 80-Jähriger mag fit und selbstbestimmt, ein 50-Jähriger schon auf fremde Hilfe angewiesen sein. Gerade für Abhängigkeitskranke ist das Alter keine Frage, sondern eine besondere Herausforderung. Wir lernen, uns mit den Anmutungen des Abstinenz werdens anzufreunden, müssen uns den Zumutungen stellen und dürfen die Annehmlichkeiten genießen. Wir versuchen, uns auf die Abstinenz gut einzustellen und sie zu leben.

 

Wir unterstützen einander generationsübergreifend, die Alten die Jungen und umgekehrt.

Wir setzen uns für ein alterssensibles Miteinander in den Gruppen ein.

Wir gestalten unsere Kreuzbund-Gemeinschaft engagiert mit und mischen uns ein.

Wir stehen für ein gesundes, abstinentes und lebensfrohes aktives Älterwerden mit der Gewissheit, unsere Erfahrungen weitergeben zu können.

Machen Sie mit! Wir sind in Ihrer Nähe!

Kreuzbund Augsburg

Kreuzbund Website

Zeit Danke zu sagen!

Unsere Selbsthilfegruppen

Unsere Sucht-Selbsthilfegruppen wenden sich an Menschen,

die ein Suchtproblem haben oder suchtgefährdet sind,

die durch die Sucht eines Familienmitglieds belastet sind,

die vor, während oder nach einer Therapie den Austausch mit Gleichgesinnten suchen

wahre Geschichten

Hier erzählen Kreuzbund-Mitglieder von Ihrer Sucht und den Weg aus der Sucht.